claim

Umgang mit Zuwendungen, Spenden, Sponsoring

Sowohl die Zuwendungsrichtline wie auch die Spenden & Sponsoring Richtlinie sind wichtige Instrumente zur Korruptionsprävention. Durch die Vorgaben von Wertgrenzen, Verfahrens- und Genehmigungsroutinen schafft Rheinmetall bei seinen Mitarbeitern die notwendige Sensibilität bei der Verwendung von Finanzmitteln für Dritte im geschäftlichen, behördlichen und politischem Umfeld.

Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung oder Bestechlichkeit und Bestechung sind Tathandlungen, die für Rheinmetall ein "no go" darstellen. Aus diesem Grund werden umfassende Anstrengungen unternommen, transparente und ehrliche Geschäftsbeziehungen zu gewährleisten. Hierzu betreibt Rheinmetall einen sehr hohen Aufwand, potentielle und Bestandspartner umfassend zu überprüfen und interne Finanzströme auf ihre Nachhaltigkeit hin zu überprüfen.

Instrumente hierzu sind neben einer tiefgehenden Geschäftspartnerprüfung die ständige Abgleich von Blacklisting-Listen, Listen zur Terrorismusbekämpfung, Bereitstellung von Informationen über Korruptionsrisiken in einzelnen Ländern, die Reglementierung von Zuwendungen sowie von Spenden und Sponsoringleistungen. Begleitet werden diese Maßnahmen durch eine ständige Sensibilisierung und Schulung von Mitarbeitern zu den genannten Themenkomplexen.