claim

Investoren

Rheinmetall verfügt über einen stabilen und hohen Anteil institutioneller Investoren, der sich in den vergangenen Jahren nur geringfügig geändert hat. Zum Jahresende 2018 hat ein externer Dienstleister – wie bereits regelmäßig in den Vorjahren – unsere Aktionärsstruktur analysiert. Die Grundlage hierfür bildeten die Veröffentlichungen der Fondsgesellschaften und anderer institutioneller Aktionäre sowie die Nachfrage bei den Investoren.

Die Erfassung erreichte mit 99 % aller Aktionäre wiederum einen hohen Wert. Der Anteil der institutionellen Investoren stieg von 73 % im Vorjahr auf 76 %. Der überwiegende Anteil dieses Segments kam aus Europa, wobei sich deren Anteil um 8 Prozentpunkte auf 46 % erhöhte. Die Aktionäre mit jeweils über einer Million Aktien kamen aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Norwegen. Institutionelle Anleger aus Nordamerika hatten sich mit 29 % an der Rheinmetall AG beteiligt; das sind 6 Prozentpunkte weniger als Ende 2017. Weitere 24 % der Aktien (Vorjahr: 27 %) entfallen auf Privatanleger, eigene Aktien der Rheinmetall AG, andere Aktionäre und im Rahmen der Erhebung nicht identifizierte Investoren. Die 50 größten institutionellen Anleger halten 70 % (Vorjahr: 64 %) der Aktien.

Die Unternehmens- und Geschäftsbereiche werden Kapitalmarktnehmern auch auf Capital Market Days detailliert und vertieft vorgestellt. Während der Veranstaltungen geben der Vorstand sowie Vertreter des Managements der Unternehmensbereiche einen direkten und umfassenden Einblick in Geschäftsentwicklung, Strategie und Perspektiven und stehen Analysten für ausführliche Gespräche zur Verfügung.

Feste Termine im Investor-Relations-Kalender sind weiterhin die Präsentation des Jahresabschlusses im Rahmen der Bilanzpresse- und Analystenkonferenz sowie die Telefonkonferenzen zur Quartalsberichterstattung.

Rheinmetall AG

Leitung Investor Relations
Franz-Bernd Reich
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 211 473-4718
Fax: +49 211 473-4157